PARAMOTOR

deine andere Art zu Reisen

Motor Klassisch

„Motorschirme für den klassischen Motorflug“

Paraglieten

Vom Genusspiloten mit Freiflug- oder Hybridschirmen bis zum Refexeinsteiger -> jeder, der die Entscheidung trifft, fernab vom alpinen Gelände in bekannter Umgebung erste Runden zu drehen, wird diese Erfahrungen nie vergessen.

Erste und vor allem schnelle Erfolgserlebnisse sind vorprogrammiert. Es ist wichtig, nicht den Anschluss an Gleichgesinnte zu verpassen. Unser Motto ist: Gemeinsam erleben statt Allein erfahren! Motorschirme für den klassischen Motorflug sind Gleitschirme, welche für die Anforderung des motorisierten Fluges mit punktuellen Korrekturen und Abänderungen ausgestattet sind.

Gruppierung:
  • Die Klassifizierung wird meist durch einen erweiterten Gewichtsbereich der französischen Klassifizierung DGAC für den Motoreinsatz angeführt. Teilweise kommen auch Schirme mit Semireflexprofil zum Einsatz. Für den Motorflug bieten viele Hersteller einen speziellen Tragegurt mit Trimmer und teilweise 2D Steuerung.
  • Motorhybrids: Einige Hersteller haben spezielle Schirme mit EN und DGAC Zertifizierung für den Einsteigermotorflug entwickelt. Die Eignung hat teilweise Freiflug und teilweise Motorflug als Konzeptidee.

Thermiksupport

„Motorisierter Thermikeinstieg und Aufstiegshilfen“

In den letzten Jahren ist vor allem im Bereich rund um den motorisierten Thermikeinstieg oder Aufstiegshilfen ein klarer Trend zu erkennen.Wer das Thema Windenschlepp oder Eventualeinstieg von kleinen Soaringhügeln über einen längeren Zeitraum erfahren konnte, wird sich vor allem in dem neuen Segment von Leichtmotoren wiederfinden können.

Die Möglichkeit mit seinem bestehenden Gleitschirm nicht nur im alpinen Gebiet, sondern auch absolut einfach im Flachland Kilometer zu sammeln, bietet für viele Piloten eine neue Möglichkeit, seine Lieblingssportart direkt vor der Haustüre erleben zu können.

Paraglieten

Gruppierung:
  • Da es um den reinen Thermikeinstieg und nicht um den primären Motorflug geht kommen hier meist Gleitschirme der EN B oder C Kategorie zum Einsatz. Die Motoren sind im Gewichtsbereich von ca 16-20kg und somit werden die Freiflugschirme bei Motoranwendung meist im oberen Gewichtsbereich geflogen.

Motor Slalom

„Refelxprofile in kleinen Größen mit speziellen Steuerungen.“

Paraglieten

Ob Slalomflug , Acro am Motor oder die Events von Parabatix,… jeder hat in den letzten Jahren immer wieder Berührungspunkte mit dieser Kategorie des Motorfluges beobachten können.  Im Vergleich zu klassischem Motorflug oder Thermiksupport geht es hier klar um 2 Punkte -> großer Hubraum in Kombination mit kleinen Schirmflächen!! Das Prinzip ist mit klassischem Motorflug vergleichbar, das Ergebnis und das damit verbundene Erlebnis definitiv ein anderes und somit wie in jeder Spezialkategorie für einige Piloten die perfekte Kombination.

Egal ob das Ziel ist eng um Pylonen zu kreisen, schnellstmöglich von A nach B zu gelangen oder mögliche Schirmdynamiken am Motor zu Erfahren -> der Funfaktor und das Adrenalin sind auf alle Fälle vorprogrammiert.

Gruppierung:
  • Motorschirme für den Freestyle und Slalomflug sind Gleitschirme, welche für diese Anforderung speziell entwickelt wurden. Meist handelt es sich um Reflexprofile in kleinen Größen von 18-20m2 mit speziellen Steuerungen – dem sogenannten 3D Steering. Die Klassifizierung wird ausschließlich mit der französischen Klassifizierung DGAC ausgeführt

Motor Tandem

„Paragleiten ohne einen flugtauglichen Berg.“

Ob am Trike mit Rädern oder für erfahrene Piloten und Passagiere am Tandemfußstart. Der Propeller in Kombination mit ausreichend Motorleistung sorgt für den nötigen Schub und befördert Sie ohne Probleme vom Boden in den Himmel.

Verwendet werden Tandemschirme mit erweiterten Gewichtsbereich und damit verbundenen Zusatzmaßnahmen wie dickere Leinen. Oder ein spezielles Profil im Reflex oder Semireflexbereich ermöglichen die für Motorflug gewohnte Fluggeschwindigkeit in Kombination mit Dynamik und Handling.

Fußstarttandems erfordern eine sehr hohe Anforderung an Pilotenkönnen, Material und auch an den Passagier.

Paraglieten

Gruppierung:
  • Geeignet sind normale Freiflugtandems die nach Hersteller einen erweiterten Gewichtsbereich mit 320kg DGAC statt EN B 220kg Zertifizierung haben. Meist sind es idente Profile mit dickeren Leinenebenen. Neu sind in diesem Bereich Semi- oder Vollreflexflügel die rein auf den motorisierten Einsatz mit höherer Geschwindigkeit und geringerer Leistung entwickelt wurden.Diese haben fast ausschließlich DGAC Zertifizierung.