WERKSTATT – ABSOLUTE VERTRAUENSSACHE

Oft kommt es anders als man denkt!Durch den Trend im Leichtmaterial haben sich die Reparaturen deutlich erhöht. Jedoch Reparatur ist nicht gleich Reparatur. Der Aufwand bei den Leichttüchern ist aus vielen Gründen deutlich höher als bei Nichtleichttüchern. Intern reden wir von 300-400% mehr Aufwand. 
Jeder Schirm der zu uns zur Reparatur kommt, wird vorab begutachtet und ein schriftliches Offert erstellt. In den meisten Fällen sind die offensichtlichen, äußerlichen Schäden nur das Hauptaugenmerkt der Reparatur, aber nicht der Hauptaufwand. Die aufwändigen Innenleben und Crossports der neuen Schirmprofile sind enorm und können meist nur in mühsamer Handarbeit und kleinen Schablonen 1:1 nachgebaut werden.

Folgende Reparaturvarianten können am Gleitschirm durchgeführt werden: https://www.facebook.com/profile.php?id=100076664097587

PUNKTUELLE REPARATUREN MIT KLEBEMATERIAL  

Dies ist die häufigste Form der Reparatur, da sie auch vor Ort am Gelände und vom Piloten selbst durchgeführt werden kann. Wichtig ist immer, von beiden Seiten zu kleben und das Durchstempeln zu vermeiden. Wir verwenden immer selbstklebende Patchtapes, in vorgestanzten runden Formen, um ein sauberes Klebebild zu gewährleisten. Auch können ungewollte Nager und Grashüpfer, die irrtümlicher eingepackt werden, oft zu bösen Überraschungen beim nächsten Flug führen … auch hier ist diese Methode bewährt. Sollten im Zuge der Überprüfung punktuelle Beschädigungen sichtbar werden, sind diese meist von uns kostenlos mitbehoben worden.

TAUSCH EINES TEILBEREICHES DER BAHN 

Wenn die Variante „Klebesegel“ nicht mehr hilft, wird ein Teilstück der Bahn ausgetauscht. Bei dieser Variante können punktuelle Beschädigungen oft mit geringem Material – Zeit und Kostenaufwand behoben werden.

TAUSCH EINER GESAMTEN BAHN 

Sollten die punktuellen Beschädigungen das Format A5 (ca. Angabe) übertreten, oder mehrmals an einer Bahn auftreten, wird meist die gesamte Teilbahn aufgetrennt und neu vernäht. Dies kann unabhängig des betroffenen Bereiches, nur am Obersegel oder Untersegel erfolgen. Meist wird versucht die Designvorgabe und das Layout so gut wie möglich nachzubauen. Der Aufwand in der Werkstatt liegt relativ schnell bei 2-3 Tage und sollte unbedingt vorab auf Sinnhaftigkeit und Alternativen überprüft werden. 


Bei größeren Beschädigungen oder dem Tausch von mehreren Bahnen, empfehlen wir eine Leinenkontrolle mittels Trimmcheck. Bei groben Reparaturen im Innenleben ist oft ein Kontrollflug des Checkbetriebs sinnvoll.