AGBs mit ONLINESHOP und REISEN_

Unternehmen              FLUGSCHULE Murtal .eH._ Stefan Berger

Inhaber                        Ing. Stefan Berger, MBA 100% Unternehmensanteil

Adresse                       Erlenweg 14
A – 4901 Ottnang

Tel:                              +43 676 720 5556

E-Mail:                          info@paragliding-murtal.at

Web:                            www.paragliding-murtal.at

UID-Nr:                         ATU68812109

Mitglied                        WKO, Landesinnung, etc.

Gewerbebehörde          Bezirkshauptmannschaft Kitzbühel

Berufsbezeichnung      Handel mit Fluggeräten

Verleihungsstaat           Österreich

gültig ab                     23.04.2020

Bankverbindung          Volksbank Tirol
IBAN AT19 4239 0030 0006 8842

BIC VBOEATWWINN

  1. Geltung

Die Lieferungen, Leistungen und Angebote von FS Murtal und deren Kooperationspartnern erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz: AGB); entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Bedingungen des Kunden erkennt FS Murtal und deren Kooperationspartnern nicht an, es sei denn, er hat ausdrücklich ihrer Geltung zugestimmt. Vertragserfüllungshandlungen des Unternehmers gelten nicht als Zustimmung zu von diesen AGB abweichenden Vertragsbedingungen.

  • Bestellung und Vertragsabschluss
    • Die Präsentation der Waren im Webshop stellt kein bindendes Angebot von FS Murtal und deren Kooperationspartnern auf Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Kunde wird hierdurch lediglich aufgefordert, durch eine Bestellung ein Angebot abzugeben.
    • Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:
  • Auswahl der gewünschten Ware
  • Eingabe der Anmeldedaten für die Registrierung im Webshop (Vorname, Nachname, Straße u. Haus-Nr., PLZ, Ort, Land, E-Mail-Adresse), nach erstmaliger Registrierung ist nur mehr eine Anmeldung mit E-Mail-Adresse und Kennwort erforderlich
  • Einblenden der vorvertraglichen Informationen für Verbraucher gem. § 5a KSchG und § 4 FAGG
  • Wahl der Versandart und Art der Bezahlung (Vorauszahlung)
  • Prüfung der Angaben im Warenkorb
  • Bestätigung durch Anklicken des Buttons „zahlungspflichtig bestellen“
  • Nochmalige Prüfung und gegebenenfalls Berichtigung der jeweiligen eingegebenen Daten
  • Verbindliche Absendung der Bestellung
  • Durch das Absenden der Bestellung im Webshop gibt der Kunde ein verbindliches Angebot, gerichtet auf den Abschluss eines Kaufvertrages über die im Warenkorb enthaltenen Waren, ab. Mit dem Absenden der Bestellung erkennt der Kunde die vorvertraglichen Informationen für Verbraucher und diese AGB als für das Rechtsverhältnis mit FS Murtal und deren Kooperationspartnern allein maßgeblich an.
  • FS Murtal und deren Kooperationspartnern bestätigt den Eingang der Bestellung des Kunden durch Versendung einer Bestätigungs-E-Mail. Diese Bestellbestätigung stellt noch nicht die Annahme des Vertragsangebotes durch FS Murtal und deren Kooperationspartnern dar. Sie dient lediglich der Information des Kunden, dass die Bestellung bei FS Murtal und deren Kooperationspartnern eingegangen ist. Die Erklärung der Annahme des Vertragsangebotes erfolgt durch die Auslieferung der Ware oder eine ausdrückliche Annahmeerklärung.
  • Rücktrittsrecht des Verbrauchers gem. § 11 FAGG
    • Der Kunde, der Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG) ist, kann von einem außerhalb der Geschäftsräume von FS Murtal und deren Kooperationspartnern geschlossenen Vertrag oder von einem Fernabsatzvertrag – so keine gesetzliche Ausnahmeregelung greift – innerhalb von vierzehn Werktagen zurücktreten.
    • Die Rücktrittsfrist beträgt vierzehn Kalendertage. Sie beginnt bei Verträgen über die Lieferung von Waren mit dem Tag, an dem der Verbraucher (Kunde) oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Im Falle eines Vertrages über mehrere Waren, die in einer einheitlichen Bestellung bestellt und getrennt geliefert werden, ab dem Tag, an dem der Verbraucher (Kunde) oder ein von ihm benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen hat. Es genügt, wenn der Verbraucher (Kunde) die Rücktrittserklärung innerhalb der Frist abgesendet hat.
    • Die Rücktrittserklärung kann mittels Muster-Widerrufsformular, abrufbar auf auch elektronisch erfolgen.
    • Das Rücktrittsrecht besteht nicht bei Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden, die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten wurde (§ 18 Abs 1 FAGG).
    • Tritt der Verbraucher (Kunde) vom Vertrag zurück, so hat Zug um Zug
  • FS Murtal und deren Kooperationspartnern die vom Verbraucher (Kunden) geleisteten Zahlungen einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass der Verbraucher (Kunde) eine andere Art der Lieferung als die von FS Murtal und deren Kooperationspartnern angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt hat) zu erstatten und den vom Verbraucher (Kunden) auf die Sache gemachten notwendigen und nützlichen Aufwand zu ersetzen sowie
  • der Verbraucher (Kunde) die empfangene Ware zurückzustellen und FS Murtal und deren Kooperationspartnern ein angemessenes Entgelt für die Benützung, einschließlich einer Entschädigung für eine damit verbundene Minderung des gemeinen Wertes der Ware, zu zahlen.
  • Der Verbraucher hat die unmittelbaren Kosten der Rücksendung selbst zu tragen.
  • Preise, Versandkosten, Verpackung
    • Die Preise sind auf der Startseite des Webshops bei den einzelnen Artikeln angeführt. Alle von FS Murtal und deren Kooperationspartnern genannten Preise sind, sofern nichts anderes ausdrücklich vermerkt ist, inklusive österreichischer Umsatzsteuer zu verstehen.
    • Die Verkaufspreise von FS Murtal und deren Kooperationspartnern beinhalten keine Kosten für den Versand. Der Versand erfolgt auf Kosten des Kunden. Es werden für den Versand die tatsächlich aufgewendeten Kosten samt einem angemessenen Regiekostenaufschlag, mindestens jedoch die am Auslieferungstag geltenden oder üblichen Fracht- und Fuhrlöhne der gewählten Versandart, in Rechnung gestellt.

Die Versandkosten betragen derzeit

Änderung 15.2.2021_ durch die aktuelle CoVid Situation können keine Fixpreise Inland- EU sowie Drittländer als Fixpreise genannt werden. Die jeweiligen Tarifzonen bleiben bis auf weiteres auf Anfragen. Es gelten keine Altpreisbestimmungen für Zusagen vor dem 15.2.2021.

 ÖsterreichTarifzone 1Tarifzone 2Tarifzone 3Tarifzone 4
bis 10 kg 9,00 Euro 19,00 Euro25,00 Euro30,00 Euro40,00 Euro
über 10 kg …,00 Euro 22,00 Euro35,00 Euro45,00 Euro55,00 Euro

Tarifzone 1:

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Monaco, Niederlande, Polen, Portugal, Schweden, Slowakei, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn

Tarifzone 2:

übriges Europa (Schweiz, Island, Lichtenstein, Norwegen) und außereuropäische Mittelmeerländer (Ägypten, Algerien, Israel, Marokko, Tunesien)

Tarifzone 3:

Westasien, Afrika (nördlicher Teil), Kanada, Vereinigte Staaten von Amerika

Tarifzone 4:

Afrika, Australien, Neuseeland und Ozeanien

Wenn Länder in der obigen Aufzählung nicht aufscheinen wird Parashop ein gesondertes Angebot über die im Zusammenhang mit der Lieferung anfallenden Kosten über Anfrage erstellen.

  • Verpackungskosten fallen nicht an, da wir mit Tiroler Unternehmen kooperieren und Upcyclen, das heißt, wir verwenden unsere/Eure Versandkartons mehrfach! Ressourcen sparen ist uns beim FS Murtal und deren Kooperationspartnern wichtig. Dir auch?
    • Bei grenzüberschreitenden Lieferungen außerhalb der Europäischen Gemeinschaft zum Beispiel in die Schweiz, Vereinigtes Königreich, Norwegen) können, wenn nach den dort geltenden, gesetzlichen Vorschriften, weitere Kosten, wie zum Beispiel Zölle anfallen. Bei diesen Kosten handelt es sich nicht um zusätzliche Versandkosten, sodass diese vom Konsumenten (Kunden) zu tragen sind. Bei Auslandsbestellungen übernimmt es der Konsument (Kunde) vor der Bestellung bei den zuständigen Zollbehörden des Empfangslandes entsprechende Informationen einzuholen.
    • Für Download-Produkte (digitale Inhalte, die nicht auf einen körperlichen Datenträger geliefert werden) fallen keine Versandkosten an.
    • Sofern seitens des Dienstleisters angeboten wird, wird FS Murtal und deren Kooperationspartnern per E-Mail die Sendeauskunft mit Paketnummer bekanntgeben, sodass der Konsument (Kunde) rund um die Uhr den Auslieferungsstatus der Sendung verfolgen kann.
  • Zahlungsbedingungen, Verzugszinsen
    • Die Zahlung kann erfolgen:
  • Barzahlung bei Abholung
  • Sofortüberweisung
  • Bankomatkartenzahlung
  • Kreditkartenzahlung
  • Für Einkäufe FS Murtal und deren Kooperationspartnern gilt eine Pflicht für Vorauskassenzahlung oder Anzahlungen von 50% der Bruttosumme ab einen Rechnungswert von 250 Euro.
  • Sämtliche Zahlungen nach Warenübermittlung sind 7 Tage netto ab Zustelldatum
  • Bei Zahlungsverzug des Kunden ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern berechtigt, nach seiner Wahl den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens oder Verzugszinsen in gesetzlicher Höhe zu begehren. Dies sind bei Verbrauchern: 4 % pa, bei Unternehmern: 9,2 % pa über dem Basiszinssatz.
    • FS Murtal und deren Kooperationspartnern ist berechtigt, im Fall des Zahlungsverzugs des Kunden ab dem Tag der Übergabe der Ware auch Zinseszinsen zu verlangen.
  • Mahn- und Inkassospesen

Der Kunde verpflichtet sich für den Fall des Zahlungsverzugs, die FS Murtal und deren Kooperationspartnern entstehenden Mahn- und Inkassospesen, soweit sie zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung notwendig sind, zu ersetzen. Dies umfasst bei Unternehmergeschäften jedenfalls einen Pauschalbetrag von EUR 20,00 für jeden Mahnlauf als Entschädigung für Betreibungskosten gem. § 458 UGB. Der Mahnlauf beginnt nach dem Ablauf der vereinbarten Frist lt. Rechnung und wird in einer wöchentlichen Frequenz von 7 Tagen mit je erneut 20 Euro eingemahnt. Nach 3 Mahnläufen ist eine weitere Übergabe an ein externes Inkassubüro zur außergerichtlichen Lösung vorgegeben.

Die Geltendmachung weitergehender Rechte und Forderungen bleibt davon unberührt.

  • Annahmeverzug

Hat der Kunde die Ware nicht wie vereinbart übernommen (Annahmeverzug), ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern nach erfolgloser Nachfristsetzung berechtigt, die Ware entweder bei sich einzulagern, wofür FS Murtal und deren Kooperationspartnern eine Lagergebühr von 0,1 % des Bruttorechnungsbetrages pro angefangenem Kalendertag in Rechnung stellen kann, oder auf Kosten und Gefahr des Kunden bei einem dazu befugten Gewerbsmann einzulagern. Gleichzeitig ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern berechtigt, entweder auf Vertragserfüllung zu bestehen oder nach Setzung einer angemessenen, mindestens 2 Wochen umfassenden Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und die Ware anderweitig zu verwerten.

  • Lieferbedingungen
    • Zur Leistungsausführung ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern erst dann verpflichtet, sobald der Kunde all seinen Verpflichtungen, die zur Ausführung erforderlich sind, nachgekommen ist.
    • Sofern nicht in der Auftragsbestätigung anders angegeben, bringt FS Murtal und deren Kooperationspartnern die Ware innerhalb von 3 Werktagen nach Zahlungseingang in den Versand.

Die Lieferung selber erfolgt üblicherweise:

  • Inland Standard: ca. 1-3 Werktage
  • Deutschland ca. 3-5 Werktage
  • sonstige EU-Länder: ca. 5-8 Werktage, bei Sperrgut bis zu 14 Werktage
  • Nicht EU-Länder und der Rest der Welt: je nach Versandart und ist gesondert zu vereinbaren
    • Als Lieferanten werden GLS, DB Schenker oder die Post eingesetzt, wobei die Wahl des Dienstleisters, sofern nichts anderes vereinbart wurde, FS Murtal und deren Kooperationspartnern obliegt.
    • FS Murtal und deren Kooperationspartnern ist berechtigt, die vereinbarten Termine und Lieferfristen um bis zu eine Woche zu überschreiten. Erst nach Ablauf dieser Frist ist der Kunde berechtigt, nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.
    • Soweit vereinbarte Lieferfristen infolge höherer Gewalt nicht eingehalten werden können, wird die Lieferfrist bis zur Behebung dieses Lieferhindernisses gehemmt. Höhere Gewalt liegt auch vor, soweit ein Zulieferer von FS Murtal und deren Kooperationspartnern nicht oder nur teilweise liefert. Nicht vorrätige, lagernde Artikel werden so schnell wie möglich nachgeliefert. Teil-/Nachlieferungen erfolgen stets frei ohne Berechnung von weiteren Versandgebühren.
    • Lieferungen sind grundsätzlich bis zu einem Wert von Euro 520,00 versichert. Mit Übergabe der Ware an einen Spediteur geht die Gefahr der Verschlechterung oder des Verlustes auf den Käufer über, sofern es sich bei diesem nicht um einen Konsumenten handelt. Hierbei spielt es keine Rolle, ob die Versandkosten vom Käufer oder Verkäufer getragen werden.
  • Geringfügige Leistungsänderungen

Handelt es sich um kein Verbrauchergeschäft, gelten geringfügige oder sonstige für Kunden zumutbare Änderungen der Leistungs- bzw. Lieferverpflichtung vorweg als genehmigt. Dies gilt insbesondere für durch die Ware bedingte Abweichungen (z.B. bei Maßen, Farben, Struktur etc.).

  1. Schadenersatz

Sämtliche Schadenersatzansprüche sind in Fällen leichter Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Dies gilt nicht für Personenschäden oder – bei Verbrauchergeschäften – für Schäden an zur Bearbeitung übernommenen Sachen. Das Vorliegen von leichter oder grober Fahrlässigkeit hat, sofern es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft handelt, der Geschädigte zu beweisen. Die in diesen AGB enthaltenen oder sonst vereinbarten Bestimmungen über Schadenersatz gelten auch dann, wenn der Schadenersatzanspruch neben oder anstelle eines Gewährleistungsanspruches geltend gemacht wird.

  1. Eigentumsvorbehalt

Alle Waren werden von FS Murtal und deren Kooperationspartnern unter Eigentumsvorbehalt geliefert und bleiben bis zur vollständigen Bezahlung dessen Eigentum. In der Geltendmachung des Eigentumsvorbehaltes liegt nur dann ein Rücktritt vom Vertrag, wenn dieser ausdrücklich erklärt wird. Bei Warenrücknahme ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern berechtigt, angefallene Transport- und Manipulationsspesen zu verrechnen. Bei Zugriffen Dritter auf die Vorbehaltsware – insbesondere durch Pfändungen – verpflichtet sich der Kunde, auf das Eigentumsrecht von FS Murtal und deren Kooperationspartnern hinzuweisen und FS Murtal und deren Kooperationspartnern unverzüglich zu benachrichtigen. Ist der Kunde Verbraucher oder kein Unternehmer, zu dessen ordentlichem Geschäftsbetrieb der Handel mit den von FS Murtal und deren Kooperationspartnern erworbenen Waren gehört, darf er bis zur vollständigen Begleichung der offenen Kaufpreisforderung über die Vorbehaltsware nicht verfügen, sie insbesondere nicht verkaufen, verpfänden, verschenken oder verleihen. Der Kunde trägt das volle Risiko für die Vorbehaltsware, insbesondere für die Gefahr des Unterganges, des Verlustes oder der Verschlechterung.

  1. Rücktrittsrecht von PARASHOP/unberechtigter Rücktritt des Kunden
    1. Bei Annahmeverzug (Punkt 7.) oder anderen wichtigen Gründen, wie bei Zahlungsverzug des Kunden, ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, sofern er von beiden Seiten noch nicht zur Gänze erfüllt ist. Für den Fall des Rücktrittes hat FS Murtal und deren Kooperationspartnern bei Verschulden des Kunden die Wahl, einen pauschalierten Schadenersatz von 15 % des Bruttorechnungsbetrages oder den Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens zu begehren. Bei Zahlungsverzug des Kunden ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern von allen weiteren Leistungs- und Lieferungsverpflichtungen entbunden und berechtigt, noch ausstehende Lieferungen oder Leistungen zurückzuhalten und Vorauszahlungen bzw. Sicherstellungen zu fordern oder nach Setzung einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten.
    1. Tritt der Kunde – ohne dazu berechtigt zu sein – vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so hat FS Murtal und deren Kooperationspartnern P die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen; im letzteren Fall ist der Kunde verpflichtet, nach Wahl von FS Murtal und deren Kooperationspartnern einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 15 % des Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.
  1. Datenschutz
    1. FS Murtal und deren Kooperationspartnern und der Kunde sind verpflichtet, die Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (DSG), der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) sowie allfällige weitere gesetzliche Geheimhaltungsverpflichtungen einzuhalten.
    1. FS Murtal und deren Kooperationspartnern verarbeitet zum Zweck der Vertragserfüllung die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten. Die detaillierten datenschutzrechtlichen Informationen (Datenschutzmitteilung) gem. Art 13 ff DS-GVO finden Sie auf unserer Homepage unter: [www.parashop.at].
    1. Der Kunde ist verpflichtet, sämtliche erforderliche datenschutzrechtliche Maßnahmen, insbesondere jene im Sinne der DS-GVO zu treffen (zB Einholung der Zustimmungserklärung der Betroffenen), sodass FS Murtal und deren Kooperationspartnern die personenbezogenen Daten zur Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses verarbeiten darf.
  1. Reisestorno

Bei den von FS Murtal und deren Kooperationspartnern angebotenen Kursen, Aus- und Fortbildungen handelt es sich um Dienstleistungen, die im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen erbracht werden. Ein generelles Widerrufs- bzw Rücktrittsrecht besteht daher nicht (siehe Widerrufsbelehrung).

Möchte der Teilnehmer von einem bereits fix gebuchten Kurs zurücktreten, kann er dies ohne Angabe von Gründen schriftlich erklären und wird der Rücktritt mit Einlangen bei FS Murtal und deren Kooperationspartnern wirksam.

  1. Stornogebühren
    1. Bei Nichterscheinen oder Nichtdurchführung welche auf relevante Punkte des Kunden Rückzuführen sind fallen immer Stornogebühren
    1. Bei späterem Rücktritt sowie bei Nichterscheinen zum vereinbarten Reisebeginn haben die Teilnehmer den vollen Preis zu leisten.
      Im Falle von Umbuchungen oder Stornierungen fällt eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von € 80 an.
  2. Rücktrittsversicherung

FS Murtal empfiehlt den Teilnehmern den Abschluss einer entsprechenden Reise(kosten)rücktrittsversicherung (inkl. Covid-19)

  • z.B.: http://start.europaeische.at/start?AGN=10006919
    • Kann der Teilnehmer aus in seiner Sphäre liegenden Gründen, zB wegen eigener Erkrankung/Verletzung oder wegen Erkrankung/Verletzung/Tod nahestehender Personen, einen bereits fix gebuchten Kurs nicht antreten oder muss er aus solchen Gründen einen bereits angetretenen Kurs vorzeitig beenden, steht FS Murtal und deren Kooperationspartnern das vereinbarte Entgelt zu bzw. sind geleistete Zahlungen nicht rückerstattbar, wenn FS Murtal und deren Kooperationspartnern ihrerseits zur Leistung bereit ist. Davon unberührt bleiben Ansprüche des Teilnehmers iSd § 1168 Abs 1 ABGB, sofern er nachweist, dass sich FS Murtal und deren Kooperationspartnern durch den Nichtantritt/die vorzeitige Beendigung etwas erspart hat oder dadurch eine andere Erwerbsmöglichkeit eröffnet oder absichtlich verabsäumt wurde. Bei bereits voll erbrachter Leistung (Bezahlung) hat der Teilnehmer jedoch die Möglichkeit, sämtliche Rechte und Pflichten aus dem abgeschlossenen Vertrag auf eine andere, geeignete Person zu übertragen.
    • Die rechtzeitig namhaft gemachte Person hat dabei die Mindestvoraussetzungen für die Teilnahme, insbesondere hinsichtlich Ausbildung, Ausrüstung und körperlicher Eignung, zu erfüllen. Sind die Voraussetzungen für eine Übertragung gegeben, fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 80,- Euro an (dies gilt auch bei Umbuchung eines verbindlich gebuchten Kurses).
    • Die Rücktrittsmodalitäten mit FS Murtal und deren Kooperationspartnern sind unabhängig vom jeweiligen Unterbringungsvertrag. Für eine Stornierung der Unterkunft zu den jeweiligen Bedingungen hat der Teilnehmer daher selbst Sorge zu tragen.
    • Für die von FS Murtal und deren Kooperationspartnern angebotenen Kurse gilt eine in der jeweiligen Ankündigung enthaltene Mindestteilnehmeranzahl. Sollten für einen Termin weniger Teilnehmer angemeldet sein, behält sich die FS Murtal und deren Kooperationspartnern das Recht vor, das entsprechende Programm bis 2 Wochen vor dem geplanten Termin schriftlich abzusagen und – mangels einvernehmlich festgesetzten Ersatztermins – vom Vertrag zurückzutreten. Eine Anzahlung wird in diesem Fall vollständig und ohne Bearbeitungsgebühren rückerstattet. Der Teilnehmer wird davon rechtzeitig verständigt und entstehen ihm dadurch keine weiteren Ansprüche gegen FS Murtal und deren Kooperationspartnern.
  • Pflichten der FS Murtal und deren Kooperationspartnern
    •             FS Murtal und deren Kooperationspartnern setzt zur Abhaltung der Kurse nur den gesetzlichen Bestimmungen entsprechendes qualifiziertes Personal ein.
    • FS Murtal und deren Kooperationspartnern ist bemüht ihre Leistungen nach den jeweils notwendigen Sicherheitsanforderungen durchzuführen. Dazu gehört auch, dass alle Teilnehmer ihre Flüge bzw Übungen nur mit der gesetzlich zwingenden Sicherheits- und Notfallausrüstung (zB Helm, Rettungsfallschirm, etc.) absolvieren.
    • FS Murtal und deren Kooperationspartnern garantiert keinen Erfolg. Sollte sich herausstellen, dass ein Teilnehmer – trotz gegenteiliger Angaben in der Anmeldung – nicht über notwendigen Voraussetzungen bzw Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, die angebotenen Leistungen ohne Gefährdung für sich selbst oder die anderen Teilnehmer zu absolvieren, gilt Folgendes: FS Murtal und deren Kooperationspartnern behält sich das Recht vor, vom Vertrag zurückzutreten und den Teilnehmer von der weiteren Teilnahme am Kurs auszuschließen, wenn der Teilnehmer – gemessen an dem für den jeweils abgehaltenen Kurs erforderlichen Standard – sich selbst oder andere Teilnehmer akut gefährdet .Die Beurteilung, ob der Teilnehmer über die – eine Gefährdung für sich selbst oder andere Teilnehmer ausschließende – Kenntnisse verfügt, obliegt dabei alleine dem jeweiligen Fluglehrer (Ausbildner).
  • Pflichten des Teilnehmers
    • Der Teilnehmer, nimmt zur Kenntnis, dass Paragliding wegen der damit verbundenen objektiven Gefahren, ein hohes Maß an Selbstverantwortung und Disziplin und körperlicher Fitness voraussetzt. Es liegt daher in der Eigenverantwortung des Teilnehmers, dass er die körperlichen Voraussetzungen für einen Kurs erfüllt und wird er FS Murtal und deren Kooperationspartnern bei der Anmeldung bzw vor der ersten Alpintour über seine Fähigkeiten und bisherigen Erfahrungen wahrheitsgemäß aufklären. Der Teilnehmer hat die geforderte Sicherheits- und Notfallausrüstung grundsätzlich selbst beizubringen. Zusätzlich wird ein Erste Hilfe Paket sowie ein GPS empfohlen.
    • Der Teilnehmer bestätigt mit der Buchung, dass er die Teilnahmebedingungen sowie die AGB gelesen und akzeptiert hat. Dem Teilnehmer steht jederzeit die Möglichkeit offen, sich bei allfälligen Fragen in diesem Zusammenhang an die Fluglehrer oder FS Murtal und deren Kooperationspartnern zu wenden. Akzeptiert der Teilnehmer die Teilnahmebedingungen nicht oder täuscht er über seine Kenntnisse und Fähigkeiten, so ist FS Murtal und deren Kooperationspartnern, sollte dadurch eine Gefährdung der anderen Teilnehmer nicht auszuschließen sein, berechtigt den Teilnehmer ohne Kostenersatz vom Kurs (Teilnahme an den Flügen) auszuschließen. Ein allfälliger Schadenersatzanspruch von FS Murtal und deren Kooperationspartnern bleibt davon unberührt, wobei der Beweis darüber, ob er über die vorausgesetzten Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt, dem Teilnehmer selbst obliegt.
    • Der Teilnehmer ist für das von ihm verwendete Material nach dem Stand der Technik selbst verantwortlich. Der Teilnehmer wird insbesondere vor Beginn des Kurses, falls er nicht selbst über die dafür notwendigen Kenntnisse verfügt, seine Ausrüstung von einem der Fluglehrer oder einem von ihm selbst gewählten Sachverständigen prüfen lassen.
    • Der Teilnehmer hat das ihm von FS Murtal und deren Kooperationspartnern allfällig zur Verfügung gestellte Material sorgfältig zu verwenden. Für grob fahrlässig oder absichtlich herbeigeführte Beschädigungen, hat der Teilnehmer den Wert voll zu ersetzen.
    • Sollte der Teilnehmer nicht über eine spezielle (Risikosport-)Versicherung verfügen (zB durch eine Unfallversicherung, welche das Paragleitrisiko inkludiert, ÖAMTC-Schutzbrief), wird ihm empfohlen eine Unfall- und Bergekostenversicherung abzuschließen.
  1. Adressenänderung und Urheberrecht
    1. Der Kunde ist verpflichtet, Änderungen seiner Wohn- oder Geschäftsadresse FS Murtal und deren Kooperationspartnern bekanntzugeben, solange das vertragsgegenständliche Rechtsgeschäft nicht beiderseitig vollständig erfüllt ist. Wird die Mitteilung unterlassen, so gelten Erklärungen auch dann als zugegangen, falls sie an die zuletzt bekanntgegebene Adresse gesendet werden.
    1. Pläne, Skizzen oder sonstige technische Unterlagen bleiben ebenso wie Muster, Kataloge, Prospekte, Abbildungen und dergleichen stets geistiges Eigentum von PARASHOP; der Kunde erhält daran keine wie immer gearteten Werknutzungs- oder Verwertungsrechte.
  • Zurückbehaltungsrecht

Handelt es sich um kein Verbrauchergeschäft, so ist der Kunde bei gerechtfertigter Reklamation – außer in den Fällen der Rückabwicklung – nicht zur Zurückhaltung des gesamten, sondern nur eines angemessenen Teiles des Bruttorechnungsbetrages berechtigt.

  • Erfüllungsort, Vertragssprache, Rechtswahl, Gerichtsstand
  • Erfüllungsort ist der Sitz von FS Murtal und deren Kooperationspartnern
  • Die Vertragssprache ist Deutsch.
  • Die Vertragspartner vereinbaren österreichische inländische Gerichtsbarkeit. Handelt es sich nicht um ein Verbrauchergeschäft, ist zur Entscheidung aller aus diesem Vertrag entstehenden Streitigkeiten das am Sitz des Unternehmers sachlich zuständige Gericht ausschließlich örtlich zuständig.
  • Auf diesen Vertrag ist materielles österreichisches Recht unter Ausschluss der Verweisungsnormen des internationalen Privatrechts (zB EVÜ, ROM I-VO) und des UN-Kaufrechtes anwendbar. Gegenüber einem Verbraucher gilt diese Rechtswahl nur insoweit, als dadurch keine zwingenden gesetzlichen Bestimmungen des Staates, in dem er seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt hat, eingeschränkt werden.
  • Teilnichtigkeit

Sollten Bestimmungen dieses Vertrages rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig sein oder im Laufe ihrer Dauer werden, so berührt dies die Rechtswirksamkeit und die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich in diesem Fall, die rechtsunwirksame, ungültige und/oder nichtige (rechtsunwirksam, ungültig und/oder nichtig gewordene) Bestimmung durch eine solche zu ersetzen, die rechtswirksam und gültig ist und in ihrer wirtschaftlichen Auswirkung der ersetzten Bestimmung – soweit als möglich und rechtlich zulässig – entspricht.

  • Schlussbestimmungen
  • Alle Erklärungen rechtsverbindlicher Art aufgrund dieses Vertrages haben schriftlich an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene Adresse des jeweils anderen Vertragspartners zu erfolgen. Wird eine Erklärung an die zuletzt schriftlich bekannt gegebene Adresse übermittelt, so gilt diese dem jeweiligen Vertragspartner als zugegangen.
  • Die Bezeichnung der für die einzelnen Kapitel gewählten Überschriften dient einzig und allein der Übersichtlichkeit und ist daher nicht zur Auslegung dieses Vertrages heranzuziehen.
  • Die Abtretung einzelner Rechte und Pflichten aus diesen AGB sind nur mit ausdrücklicher schriftlicher Zustimmung des anderen Vertragspartners gestattet.
  • Zustimmung gem. § 107 TKG

Der Kunde willigt ein, von PARASHOP oder von Unternehmen, die hierzu von PARASHOP beauftragt wurden, Nachrichten iSd § 107 Telekommunikationsgesetz (TKG) zu Werbezwecken zu erhalten. Diese Einwilligung kann vom Kunden jederzeit unter (E-Mail-Adresse) widerrufen werden.

Copyright ©

2021 by Flugschule Murtal e.H. all rights reserved

Scheifling , 15. Februar 2021

Ing. Stefan Berger MBA